Wels-Neustadt.at: Die Plattform & Die Geschäfte & News

News suchen


Volltextsuche:


1

Nun ist er da - der Frühling mit all seiner Lebendigkeit und den dazugehörigen Frühlingsgefühlen. Und natürlich hat er auch im Zoo Schmiding, in Krenglbach bei Wels Einzug gehalten. Viele der rund 2000 Tiere im Zoo und Aquazoo Schmiding können nun wieder bei ihren Balztänzen und Brautschauen beobachtet werden. Und natürlich gibt es auch bereits entzückenden Nachwuchs.

Liebesgeschichte im Zoo Schmiding
Romantisches Liebesgeflüster oder besser gesagt Liebesklappern zwischen einem wohlbehütet Storchenmann aus dem Zoo und einer wildlebenden Storchendame kann man hören und sehen. Schon im Herbst hat die Storchendame auf ihrer Durchreise nach Afrika den sympathischen Zoobewohner entdeckt und erobert. Seitdem bleibt sie an seiner Seite und hat schon den ganzen Winter in Schmiding verbracht. Aufmerksam beobachtet und kontrolliert sie den Nestbau ihres „Mannes“ im Zoo, denn schließlich gilt „Es prüfe wer sich ewig bindet“.

Vorbereitung auf Nachwuchs im ganzen Zoo
Der Storch, allgemein als Fruchtbarkeitssymbol bekannt, lässt das Schmidinger Zooteam auch heuer wieder auf zahlreichen Nachwuchs hoffen. Und der lässt auch nicht lange auf sich warten – rechtzeitig zum Osterausflug stecken die ersten Kängurubabys ihre Köpfe aus den Beuteln der Mütter. – Ein reizender Anblick. Aber auch in der weltgrößten begehbaren Griefvogelanlage herrscht geschäftiges Treiben. In den bis zu 12m hohen Horsten brüten Gänsegeier, Sperbergeier und auch die riesigen Mönchsgeier bauen eifrig an ihrem Horst, der zuweilen auch gewaltige Ausmaße erreichen kann.


Wie geht’s den Tigerjungen?
Mischa und Sascha die beiden Tigerbabys haben sich über den Winter prächtig entwickelt - und eigentlich darf man sie nicht mehr Babys nennen, denn sie sind schon zu stattlichen jugendlichen Tigern herangewachsen. Voller Übermut tollen sie durch ihren Lebensraum und halten dabei auch ihre Eltern ordentlich auf Trab.

Vor allem Vater Taimur ist gefragt, mit spielerischen Prankenhieben wird er zum Herumbalgen aufgefordert, während er lieber gemütlich in der Frühlingssonne dösen würde. Aber so ist das auch bei tierischem Nachwuchs – faulenzen gibt es jetzt nicht mehr.


Die zahlreichen erfreulichen Frühlingsaktivitäten der Zootiere sind täglich von 9-19 Uhr (letzter Einlass 17 Uhr) zu sehen.

Foto: Zoo Schmiding

 

Kategorien: Allgemein

Kommentare: 1 Kommentar

1

Kommentar

  • Kommentar von Angelika Wirtz am Samstag, 06. 06. 2020 12:26

    Kann mir vielleicht bitte jemand sagen, was aus dem Tigerpaar Nadja und Taimur geworden ist? Vom Alter zu schließen, sind beide vermutlich bereits über die Regenbrücke gegangen.
    Dank und Gruß.

Kommentar schreiben

WERBUNG

News

Kommentare

Mehr...

Neueste Beiträge

Mehr...

Copyright © 2020 wels-neustadt.at. Design by MGL Internet-Marketing