Wels-Neustadt.at: Die Plattform & Die Geschäfte & News

News suchen


Volltextsuche:


Drei Tage nonstop die Größen des Boogie Woogie und Rock´n´Roll live auf der Bühne, tolle Musik am laufenden Band,  der Swing hatte die City und ihre Menschen wieder fest im Griff! Und das Schöne daran: das kleine, feine Festival geht noch weiter, denn Wels swingt auch am kommenden Wochenende noch einmal ordentlich und verbreitet spätsommerlich gute „Swingungen“.

„Swing in the City“ geht in die zweite Runde und von Donnerstag, 1. bis Samstag, 3. September regieren in Wels noch einmal Boogie Woogie, Rock´n´Roll und Co. Stadttheater, Stadtplatz und Gösserbräu werden erneut zur Bühne für die Stars der heimischen Swing- und Jazzszene und heizen dem Welser Publikum ordentlich ein. Eröffnet wird das zweite Wochenende des „Swing in the City“-Festivals am Donnerstag, 1. September vom Medley Folk Trio.

Der Kulturwecker hat am Eröffnungsabend um 20 Uhr das Medley Folk Trio im Stadttheater zu Gast. Die drei Musiker geben moderne Popballaden, irisch/schottische Tänze, Trink- und Liebeslieder zum Besten und singen gemeinsam mit den Besuchern zungenbrecherische Songs. Erzähler Gü Wolkerstorfer bietet außerdem einen bunten Reigen humorvoller irischer und einheimischer Bier- und sonstiger Weisheiten dar. VVK: 8 Euro, AK: 9 Euro.


Der Stadtplatz wird zur Bühne

Am Freitag, 2. September übersiedelt „Swing in the City“ auf Einladung der Wels Marketing & Touristik wieder auf den Stadtplatz. Bei freiem Eintritt wird eine geballte Ladung an Musikern der Extraklasse geboten. Zum Beispiel Robert Shumy. Der bringt um 18.30 Uhr Blues, Country, Westernswing, Ragtime, Rockabilly und Rock´n´Roll in die Welser Innenstadt.

Um 19 Uhr stürmt dann „Boogie Wolf“ Christoph Steinbach die Bühne. Bekannt als der „Highspeed Pianist“ tourte der Nachfahre von Franz Liszt (!) bereits mit Stars wie Eric Burden, Mungo Jerry oder Gus Backus. Keine Frage, wer ein Piano, zehn tobende Boogie Woogie Finger und einen grölenden Mund, der zwischen den Haaren hervorschreit erleben möchte, der ist bei Christoph Steinbach an der richtigen Adresse.

Nicht ganz so schräg und ein bisschen traditioneller wird der Auftritt der Original Storyville Jazzband. Die Formation, die um 19.30 Uhr zum Einsatz kommt, steht seit 50 Jahren auf der Bühne und zählt zu den besten Kombos der traditionellen Jazzszene. Den sieben Herren wurde sogar die Ehrenbürgerschaft der Stadt New Orleans verliehen und so ist es kein Wunder, dass sie auch zu den führenden New Orleans-Bands Europas gehören.

Im Anschluss ist „Hausherr“ Martin Pyrker noch einmal im Einsatz.Um 20.30 Uhr präsentiert der Kurator gemeinsam mit Robert Shumy und Christoph Steinbach „The Big Country & Boogie Woogie Show“.

Power Blues Inc. bilden um 21.30 Uhr den krönenden Abschluss eines absolut hörenswerten musikalischen Abends. Die im Herbst 2008 gegründete Band steht für klassischen Blues/Rock auf höchstem Niveau. Mit Covernummern wie „Whole lotta Love“ oder „White Room“ sorgen sie für einen unvergesslichen Live-Act.


Es wird heiß im Gösserbräu

Das 3. „Swing in the City“ geht am Samstag, 3. September mit den Riversides Stompers zu Ende. Auf Einladung von Jörg Wanik bringen sie um 20 Uhr das Gösserbräu zum Kochen. Bestehend seit 1983 sind die Riverside Stompers derzeit in Wien eine der besten Bands im heißen Stil des New Orleans Jazz, wie er in den 1920er Jahren von Musikern wie z.B. Louis Armstrong, Sidney Bechet, Jelly Roll Morton und King Oliver gespielt wurde. VVK: 8 Euro, AK: 10 Euro.

Foto: cityfoto.at

 

Kategorien: Artikel mit Fotostrecke

Tags: Event

Kommentare: Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

WERBUNG

News

Kommentare

Mehr...

Neueste Beiträge

Mehr...

Copyright © 2019 wels-neustadt.at. Design by MGL Internet-Marketing